Bulgarien

ANZEIGEN
Bulgarische Flagge

Bulgarische Flagge

Bulgarien liegt im Südosten Europas auf der Balkanhalbinsel. Das Land hat eine Fläche von rund 110 000 Quadratkilometern und ist damit etwas größer als die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg zusammen. Insgesamt leben knapp 7,4 Millionen Menschen in Bulgarien, was einem Schnitt von 66 Einwohnern pro Quadratkilometer entspricht. Bulgariens Nachbarländer sind im Süden die Türkei und Griechenland, im Westen Mazedonien und Serbien und im Norden Rumänien. Zum Nachbarland Rumänien bildet die Donau in weiten Teilen die natürliche Grenze. Im Osten hat Bulgarien mit einer Küstenlänge von 378 Kilometer Anteil am Schwarzen Meer.

Fakten

Namen: Bulgarien, Bulgaria, ????????, Republik Bulgarien
Einwohnerzahl: 7,4 Millionen
Fläche: 111.000 km2
Sprache: bulgarisch
Domainendung: .bg
Vorwahl: +359
Währung: Lew
BIP pro Kopf: 6.223 US-Dollar
BIP: 47 Mrd. US-Dollar

Lage

Bulgarien gliedert sich in vier große Landschaften. Im Norden liegt die Donauniederung, das angrenzende Hügelland steigt allmählich an und geht dann in das schroffe Balkangebirge über. Südlich des Balkangebirges verläuft parallel dazu der Antibalkan, der in die thrakische Niederung abfällt. Diese nimmt den gesamten Südosten Bulgariens ein. Im Westen und Südwesten des Landes liegen das Witoschagebirge, das Rilagebirge, die Rhodopen und das Piringebirge. Im Rilagebirge befindet sich mit dem 2925 Meter hohen Musala der höchste Berg Bulgariens und der gesamten Balkanhalbinsel.

Geschichte

Das heutige bulgarische Staatsgebiet war schon früh von Thrakern und Slawen besiedelt. Etwa 678 n. Chr. dringen bulgarische Stämme unter Asparuch in dieses Gebiet ein und gründen das erste bulgarische Reich, das 681 von Byzanz anerkannt wurde. Von 1018 bis 1185 geriet das Land unter byzantinische Herrschaft, danach wurde das zweite bulgarische Reich gegründet. Ab 1396 folgte eine fast fünfhundertjährige Herrschaft der Osmanen. 1877/78 verlor das Osmanische Reich im türkisch-russischen Krieg der Herrschaft. Nordbulgarien wurde Fürstentum, Südbulgarien blieb bis 1885 osmanische Provinz. 1908 löste sich Bulgarien völlig vom Osmanischen Reich und es entstand ein Zarenreich. Im Ersten Weltkrieg kämpfte Bulgarien an der Seite der Mittelmächte, im Zweiten Weltkrieg ab 1941 auf Seiten der Achsenmächte. Im September 1944 erfolgte der Umsturz, in der Folge wurde Bulgarien eine Volksrepublik. Mit dem Zerfall des Warschauer Paktes begann in Bulgarien im November 1989 der Demokratisierungsprozess mit ersten freien Wahlen im Juni 1990. Heute ist Bulgarien eine Republik innerhalb der EU.

Tourismus

Bulgarien ist ein interessantes Reiseziel, das einiges zu bieten hat. Vor allem in den Seebädern an der Schwarzmeerküste hat sich der Tourismus in den letzten Jahren stark entwickelt. Auch die Gebirgsregionen des Landes werden immer beliebter. Hier spielt der Jagdtourismus eine Rolle und auch die Skigebiete sind keine Geheimtipps mehr. Viele Sehenswürdigkeiten locken Kulturinteressierte ins Land. Die Hauptstadt Sofia, die zum Weltkulturerbe zählende Altstadt von Nessebar und das Rilakloster ziehen Touristen an.

Essen & Trinken

Giuvetsche ist ein traditionelles bulgarisches Gericht, dass in Tontöpfen zubereitet wird und bestens dazu geeignet ist, Reste aus dem Kühlschrank zu verwerten.

Links

Liste der bulgarischen Städte

ANZEIGEN

Länder

Ähnliche Einträge

  • Frankreich

    Frankreich

    Der zentralistische Einheitsstaat Frankreich liegt im Westen von Europa und grenzt an ...

    0 mehr

Bewertung abgeben

Bewerte diese Location durch Anklicken der Sterne:



Send To Friend

Captcha Verification
captcha image

Send Inquiry

Captcha Verification
captcha image